Zurück   outdoorCHANNEL > MountainBIKE > Biker-Leben > Anderes
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.06.2010, 17:38   #1 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sakura
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Ruhrpott
Bike: Cannondale CAADX/ Bergamont Volotec & Stahl Renner Singlespeed
Beiträge: 8.994
Bilder: 13
Ausrufezeichen Anti AKW & Politik allgemein

hallo zusammen,

ich kann es nicht lassen, aber es sieht so aus als ob die AKW lobby jetzt auch nochmal kräftig am ruder reißen will. sie bekommen angst, daß ihnen in den zukünftigen jahren noch ein paar fette fische durch´s netz gehen. ich zitiere mal eine kleinen ausschnitt:


"Sollte die Regierung ihre neuesten Atom-Pläne umsetzen, dann bleiben die zum Teil überalterten und gefährlichen Atommeiler noch über Jahrzehnte am Netz.

Das neueste Vorhaben der Regierung in Sachen Laufzeitverlängerung sieht folgendermaßen aus: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziert zukünftige Gewinne aus der Laufzeitverlängerung vor und zahlt diese als Darlehen an die Regierung sofort aus. Die Atomkonzerne würden dieses Darlehen dann im Laufe der kommenden Jahre und Jahrzehnte mit ihren Extragewinnen tilgen.
"

zitat ende/ quelle <klick>

es liegt auch an euch als mündiger bürger eine entscheidnung zu treffen und sich entsprechend zu äußern. das könnt ihr, wenn ihr euch gegen die laufzeitverlängerung entschieden habt, indem ihr an einer protestmailaktion teilnehmt.
diese aktion ist am ende des zitiereten textes möglich, hier aber dennochmal der
link <klick>.

für mich sieht das so aus, daß die AKW- lobby nach den wahlen in NRW gemerkt hat, oh da könnte sich was tun, denn mit einer rot-grünen koaltion lässt sich der plan nicht so einfach verwirklichen.
mal abgesehen von den wachsenden öffentlichen protesten.

also gehen sie daher, verkaufen der noch aktuellen regierung ihre eigenen gewinne aus der von der gleichen regierung schon subventionierten technologie nocheinmal, um die bisherigen versuche, die aktuell ja noch nicht gefruchtet haben, nochmal zu beschleunigen, bevor der kahn ganz untergeht.

ganz grob ausgedrückt: sie verkaufen uns für blöd, weil sie denken wir merken es nicht.

danke für eure aufmerksamkeit !



ja ich weiß, manchmal nerve ich mit so´m sch**ß
__________________
Tausendkilometer Bikeblog

Geändert von sakura (09.09.2013 um 18:33 Uhr).
sakura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2010, 09:33   #2 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Yeti
 
Registriert seit: 16.12.2002
Ort: Minskregion / Belarus
Bike: Ein Gebirgsfahrrad ein Alltags - Rennrad (Izoard lite) und eine Langstreckenwaffe ( Roubaix SL4 Ex]
Beiträge: 11.203
Bilder: 15
Standard

Tach auch,

die sogenannten Argumente der Atomlobby sindjan nun allesamt mehr oder weniger unsinnig,und wersich ein wenig mit der Materie beschäftigt weiß dies auch. Dennoch versucht man,den Bürger wie auch den Kunden für dumm zu verkaufen.

Es lassen sich am kältesten Tag in Deutschland ohne weiters mehrere AKW´s abschalten, ohne daß irgendwoim Lande auch nur eine einzige Lampe ausgeht!

Der Brennstoff hat eine Halbwertzeit von 23.400 Jahren. Nach 240.000 Jahren ist das Zeug auf 1/1000 abgeklungen - und für den Menschen immer noch hoch Gesundheitsschädlich. Von der Natur will ich jetzt noch garnicht reden. Es kann sich jedoch jeder ausmalen, welch gigantische Hypothek wir mit dem Mist aufnehmen! Die Frage nach einer Entsorgung der Abfälle ist bis heute nicht geklärt. Von Lagerstätten wie Gorleben wissen wir, daß sie seinerzeit politisch in Grenznähe gebaut wurden (von der Geschichte ist dieseEntscheidung mittlerweile überrollt worden,wir haben den Müll schön inunserer Mitte!). Leben auf Kosten zukünftiger Generationen!

Man sollte einfach mal darüber nachdenken und denn auch entsprechend Handeln!


Gruß

Yeti
__________________
Irrtümer haben ihren Wert;
jedoch nur hie und da.
Nicht jeder, der nach Indien fährt,
entdeckt Amerika.

Erich Kästner

----------------------------------------------------

Das Tragische an der Erfahrung ist, daß man sie erst macht, nachdem man sie gebraucht hätte.

Friedrich Nietzsche


----------------------------------------------------

Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten.

Konfuzius
Yeti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2010, 20:45   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sakura
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Ruhrpott
Bike: Cannondale CAADX/ Bergamont Volotec & Stahl Renner Singlespeed
Beiträge: 8.994
Bilder: 13
Standard

Zitat:
Zitat von Yeti Beitrag anzeigen
Tach auch,

die sogenannten Argumente der Atomlobby sindjan nun allesamt mehr oder weniger unsinnig,und wersich ein wenig mit der Materie beschäftigt weiß dies auch. Dennoch versucht man,den Bürger wie auch den Kunden für dumm zu verkaufen.

Es lassen sich am kältesten Tag in Deutschland ohne weiters mehrere AKW´s abschalten, ohne daß irgendwoim Lande auch nur eine einzige Lampe ausgeht!

Der Brennstoff hat eine Halbwertzeit von 23.400 Jahren. Nach 240.000 Jahren ist das Zeug auf 1/1000 abgeklungen - und für den Menschen immer noch hoch Gesundheitsschädlich. Von der Natur will ich jetzt noch garnicht reden. Es kann sich jedoch jeder ausmalen, welch gigantische Hypothek wir mit dem Mist aufnehmen! Die Frage nach einer Entsorgung der Abfälle ist bis heute nicht geklärt. Von Lagerstätten wie Gorleben wissen wir, daß sie seinerzeit politisch in Grenznähe gebaut wurden (von der Geschichte ist dieseEntscheidung mittlerweile überrollt worden,wir haben den Müll schön inunserer Mitte!). Leben auf Kosten zukünftiger Generationen!

Man sollte einfach mal darüber nachdenken und denn auch entsprechend Handeln!


Gruß

Yeti
danke Yeti,

genau ! dementsprechend gibt es hier nochmal eine weitere aktion <klick>. wo wollen wir uns treffen Yeti ?
__________________
Tausendkilometer Bikeblog
sakura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2010, 21:43   #4 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von snoopy_5_1
 
Registriert seit: 16.04.2008
Ort: Regensburg
Bike: Ghost RT 7500 von 07
Beiträge: 2.525
Bilder: 12
snoopy_5_1 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard Atomkraft rockt

So dann oute ich mich mal. Bin absoluter Unterstützer der Atomkraft!
Es gibt einfach keine Alternative dazu! Würden wir wirklich die AKWs abschalten, was dann? Der Strom der alternativen Energien langt nie im Leben aus! Darum gibt es da einfach keine alternativen. Geht einfach nicht.
SChauen wir doch mal nach Frankreich, da geht es doch auch. Und lieber gute vernüftige sichere AKWs hier bei uns als in anderen Ländern wo der sicherheitsstandart nichts eingehalten werden kann.
Ich bin dafür neue AKWs zu bauen bevor die alten auslaufen, hoffe wirklich das sich da noch etwas macht.

Stichwort Gesundheit: Kohlekraftwerke etc sind nun wirklich auch nicht das Gelbe vom Ei ins Sachen Gesundheit

Gruß da Snoopy
__________________
How many bikes you should own? Here´s a good approach: the minimum number of bikes one should own is three. The correct number is n+1, where n is the number of bikes currently owned. This equation may also be re-written as s-1, where s is the number of bikes owned that would result in separation from your partner.

snoopy_5_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2010, 22:23   #5 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sakura
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Ruhrpott
Bike: Cannondale CAADX/ Bergamont Volotec & Stahl Renner Singlespeed
Beiträge: 8.994
Bilder: 13
Rotes Gesicht

hallo snoopy_5_1,
hallo zusammen,

ich bin froh mal ein einziges vernünftig dargebrachtes gegenargument zu hören. bisher habe ich immer nur gegen windmühlen gekämpft.
dennoch muß ich dir leider sagen, auch wenn ich deine ängste verstehen kann, es wird nicht dunkel in der BRD !

du willst wissen warum ? dann ließ das doch bitte mal hier/ zitat


"Stand: 12.08.2008 Auch ohne Atomkraft bleibt es hell
Eine Studie des Bundeswirtschaftsministeriums bestätigt: wir brauchen keine Atomkraftwerke, damit es im Winter hell bleibt. Auch beim Höchstverbrauch, meist im kalten und dunklen Dezember, reicht der Strom jetzt und in Zukunft aus.

Das Wirtschaftsministerium hat am 11. August 2008 seinen Monitoringbericht zur Versorgungssicherheit im Strombereich nach § 51 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) vorgestellt. Auch das bereits seit Mai vorliegende, zugrunde liegende Gutachten wurde nun veröffentlicht.
Der Bericht bestätigt voll die Auffassung des Bundesumweltministeriums, dass die Versorgung sicher gestellt ist und der Atomausstieg hier keinerlei Problem darstellt. Das Gutachten geht von einem leicht sinkenden Stromverbrauch durch Steigerung der Effizienz aus. Es sieht aber auch bei einer expansiveren Entwicklung keine Engpässe in der Versorgung.
Um abzuschaltende Atomkraftwerke und alte Kohlekraftwerke zu ersetzen müssen laut Gutachten 15 Gigawatt (GW) Kraftwerkskapazität bis 2015 und weitere 5 GW bis 2020 zugebaut werden. Bei sehr konservativer Rechnung halten die Gutachter 11 GW schon für sicher. Für das verbleibende knappe Drittel bis 2015 und den Zubau bis 2020 sehen sie keine Probleme. Sie weisen lediglich darauf hin, dass dieses Szenario nicht von anhaltenden Akzeptanzproblemen ausgeht, die den Bau von Kohlekraftwerken verhindern. Andererseits wird aber auch beim Stocken von Projekten keine Gefährdung der Versorgungssicherheit gesehen. In diesem Falle müssten lediglich ältere Kraftwerke länger laufen – was zu höheren Kosten und höheren Treibhausgasemissionen führen würde, nicht aber zu einer Gefährdung der Versorgung. Lediglich bei dauerhaften Akzeptanzproblemen, die zur Verhinderung von Projekten führen gibt es langfristig ein mögliches Versorgungsproblem.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die erneuerbaren Energien auf 30 Prozent der Stromerzeugung zu steigern. Das Gutachten rechnet konservativ mit 23 Prozent.

Auch damit wird jedoch eine gesicherte Leistung erreicht, die auch zu Höchstverbrauchszeiten noch um 5 Prozent oder mehr über dem Verbrauch liegt. Diese 5 Prozent gelten als gut ausreichend für eine sichere Versorgung. Noch mehr gesicherte Leistung könnte man gerade durch erneuerbare Energien zur Verfügung stellen, wenn es Fortschritte bei der Speichertechnik gibt.


zitat ende/ quelle <klick>
__________________
Tausendkilometer Bikeblog
sakura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2010, 21:22   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von snoopy_5_1
 
Registriert seit: 16.04.2008
Ort: Regensburg
Bike: Ghost RT 7500 von 07
Beiträge: 2.525
Bilder: 12
snoopy_5_1 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo, aber da steht auch drinnen, dass du 15GW mehr brauchst. Das ist eine ganz schöne Menge!!!!
Wie will man das hinbekommen? Da brauchst du schon ne ganze Menge Windkraftwerke. UNd mal ehrlich, wenn dann aufeinmal weniger wind ist oder sowas. Also ich tat mich darauf nicht verlassen. Sicher man kann noch SOlar Wasserkraft usw, aber um da 16GW her zu bekommen, da brauchst du echt viel davon....
__________________
How many bikes you should own? Here´s a good approach: the minimum number of bikes one should own is three. The correct number is n+1, where n is the number of bikes currently owned. This equation may also be re-written as s-1, where s is the number of bikes owned that would result in separation from your partner.

snoopy_5_1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 05:08   #7 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sakura
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Ruhrpott
Bike: Cannondale CAADX/ Bergamont Volotec & Stahl Renner Singlespeed
Beiträge: 8.994
Bilder: 13
Standard

...natürlich braucht man mehr davon, aber glaubst du das man das nur mit akw´s hinbekommt ?
oder anders, glaubst du, daß die akw´s bei all den störfällen bisher immer durchgelaufen sind ?
nochmal weiter gefragt: was glaubst du warum die akw lobby nun so daran interessiert ist ihre laufzeiten zu verlängern aber gleichzeitig hintenrum daran wirkt das die fördergelder für solaranlagen gekürzt oder sogar ganz eingestrichen werden ?
ich kann di sagen, was hier in der ecke in den letzte 12 monaten mit solaranlgen abgegangen ist, das glaubst du nicht. hier in ostwestfalen haben sich die bauern aber auch privat leute die anlagen qubikmeterweise auf die dächer nageln lassen.

außerdem beruhen die mehrverauchszahlen auf hochrechnungen alter anlangen bzw. stromverbräuchen. das ist aber nicht so fakt, denn energie ist teuer und alles was strom verbraucht, wird immer effizienter. gerade großverbraucher in der wirtschaft setzte doch massiv auf einsparung ergo auch an diesem "kostenfaktor".

wenn man also dieser studie glauben darf, was ich tue, dann können wir mit weiterem ausbau der regenerativen energiequellen den tatsächlichen bedarf decken - ja.

zu guter letzt habe wir dn aber auch noch das problem mit dem abfall der akw´s. hast du dadrüber schon mal nachgedacht ? ich meine wieviel das ist und über was für zeiträume und die damit verbunden risiken da gerdet wird bzw. versucht drüber zu reden ?

hier nun die infos:
  • 24.000 kubikmeter atommüll aus der BRD wenn es beim atomausstieg bleibt !
  • entspricht 10 große 50meter schwimmbecken voll mit AKW müll !
  • das zeug strahlt viele millionen jahre tödlich ! nicht nur eine millionen jahre, worauf sie sich im moment konzentrieren.
  • das zeug wird einige jahrzehnte zwischengelagert – bis es ein geeignetes zwischenlager gibt. bedeutet es gibt noch keins ! wie auch, denke ich mir ?
  • so ein zwischenlager soll für eine millione ( 1.000.000 ) jahre sicherheit geben. und dann ?
zum vergleich mal ein paar zeiträume, damit man sieht worüber man sich unterhält:
  • vor 2.500 jahren haben die menschen die pyramiden gebaut
  • vor ca. 17.000 jahren haben die ersten menschen ihre bilder an hölenwände gemalt
  • den modernen menschen – den homosapiens – gibt es erst seid ca. 200.000 jahren
und nun will man etwas bauen/ machen was 1.000.000 jahre sicherheit gewährt ?!
__________________
Tausendkilometer Bikeblog

Geändert von sakura (19.08.2010 um 22:37 Uhr).
sakura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 13:03   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von gostereo
 
Registriert seit: 18.09.2008
Ort: Südlich vom Pott!
Bike: Cube Stereo Elexier CR Bj.08,Cube LTD Race Bj.´10,Kona "Fit"K18 (gestohlen), Radon Slide 150 E1
Beiträge: 5.369
Bilder: 53
Standard

gennerell bin allerdings auch eher für atomkraft. mir geht es heute schon auf den sack, wenn ich schön biken gehe, irgenwo auf ner kuppe stehe du frohbin, daß der anstieg geschafft ist und schaue über das land, welches mit windmühlen zugepflastert ist.
dann gezeitenkraft werke. zugeben, schöne entwicklung, sieht keiner, effizent, steckt noch in den kinderschuhen, hört keiner...außer die wale die eh schon ein an die kappe kriegen durch die schifffahr.
für die wasserkraft müssen hier und da neue stauwehre gebaut werden. auch nicht gerade umweltverträglich. und bei der co2-diskusion brauchen wir öl/gas/kohle kraftwerke garnicht erst anführen. das thema wird sich eh in ein paar jahren erledigt haben (ich zu letzt die hypothek die wir aufnehmen müssen, wenn was schief geht bei der beschaffung des treibstoffes....siehe golf von mechico)
solar.....klammern wir den part teuer mal aus, da es energie nicht zum nulltarif gibt, aber was ist mit der produktion? wenn die dinger schrott sind, ist das dann auch sondermüll oder reicht da der glascontainer? das projekt in der sahara läuft ja jetzt an. gut, aber auch in der wüste gibt es lebensraum.
da scheint es fast vernünftig ein funktionierendes akw auf vergleich wenig raum und OHNE abgase hinzustellen.
ich akzepiere das argument der "entsorgung" des atommülls. und es ist nicht wegzudiskutieren und es ist genau das, was ich nicht verstehe.
das zeug ist noch jahrtausende heiß, reicht da nicht die hitze um weiter wasser zum kochen zubringen um damit strom zu erzeugen?
ich denke, das wäre ein guter ansatz für die wissenschaft!
__________________
Twenty-Six....sonst nix!!!

Zu Twenty-Nine sag ich NEIN!!!



gostereo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 20:06   #9 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von JanO
 
Registriert seit: 18.12.2007
Bike: Dropsau (Technologieträger), E1 (Wollmilchsau), ETSX (leicht) + 4 für BHF und Uni
Beiträge: 7.027
Bilder: 13
Standard

PV Module sind zumindest nicht radioaktiv, in Prinzip kann man sie sogar sinnvoll aufbereiten.


Mal noch zwei kurze Denkanstöße:

1) Wie können die Deppen, die da irgendwelche Studien veröffentlichen, davon ausgehen, dass der Strombedarf sinken wird, wenn die Vergangenheit das Gegenteil gezeigt haben dürfte und gleichzeitig Elektroautos (Gesamtwirkungsgrad = hyperplemplem??) auf den Markt gespült werden?

2) Bei regenerativen Energien mit Leistungsangaben (also Watt oder Gigawatt) zu rechnen ist sinnfrei. Windräder arbeiten nur wenns weht, PV Anlagen nur wenn die Sonne scheint - ergo: keine konstante Leistung. Du musst die Energie, die die AKWs und fraglichen KKWs im Jahr raushaun mit der vergleichen, die normale andere Geräte im selben Zeitraum zur Verfügung stellen.
Wenn da jemand sagt, dass man ein 1,5 GW Atomkraftwerk beispielsweise mit Solaranlagen mit 1,5 GW Leistung ersetzen könnte, dann ist dieser jemand entweder hirnfrei oder bösartig. Bei einer Solaranlage könnte so eine Leistungsangabe mindestens 3 verschiedene Sachen (Peak, Modulleistung oder Wechselrichterleistung) meinen - und jede einzelne hätte immernoch ein völlig anderes Ergebnis als bei einem thermischen Kraftwerk
__________________
Wenn es in die Suppe hagelt ist das Dach wohl schlecht genagelt!
JanO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2010, 20:33   #10 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sakura
 
Registriert seit: 15.07.2008
Ort: Ruhrpott
Bike: Cannondale CAADX/ Bergamont Volotec & Stahl Renner Singlespeed
Beiträge: 8.994
Bilder: 13
Standard

hallo zusammen,

also erstmal ein herzliches dankeschön an eure konstruktiven beiträge und darbietung eure meinung. ich bin sowas von froh auch mal eine andere diskussionsart hier mitzubekommen. danke !



woanders gehts zum teil echt ab...

so jetzt maldas erste un dwi eich finde das wichtigste: solange wir das entsorgungsproblem und die gesamte handung radioaktiver strahlung nicht im griff haben, müssen wir etwas dagegen tun.
ganz unabhängig davon ob es nun um KW hin oder her geht oder um unsere eigene gesundheit ( erhöte leukemie bei kleinkindern in der nähe von akw´s ) oder die gesundheit der nachfolgenden generationen.
unterlass wir es, ist das nicht nur ein leichtsinniges handeln sondern schon grob fahrlässig. ganz schlimm finde ich, wenn wir uns auf die aussagen der akw betreiber verlassen, denn bisher haben sie keines der probleme behoben oder konnten vorsorge treffen. diese herschaften handeln nur aus profitgründen. das ist mehr als bedenklich.

die thematik mit den renegrativen energien ist eventuell nicht ganz zu ende gedacht, steht jetzt hier bei dieser desikussion im raum. ob wie sie weiterführen ist eine andere frage.

ich für meinen teil, denke schon das es funktioniert. warum ? natürlich wird es nicht hoplahop gehen. was ja auch bei den akw´s nicht so der fall war. aber langfristig kann man nicht nur mehr strom durch regenartive technologien gewinnen, sondern es wird auch unumgänglich sein, strom zu sparen.
natürlich ist diese thematik äußerst komplex, soweit ich das überschauen kann. aber die hoffnung besteht genauso wie große teile der möglichen technologien. es ist zb. angedacht strom in e-mobilen zu speichern wenn sie nicht gebraucht werden aber geladen sind und dann den strom zu nutzen ( abzuziehen ) wenn er, zb. nachts wenn kein wind weht und auch keine sonne da ist, gebraucht wird.
zum sparen: das energei so billig ist wie heute, den traum können wir noch ein paar jährchen träumen. aber dann wird´s teuer. der kleine mann merk´s schon heute und auch "die großen". auch sie werden anfange massiv energie zu sparen. zur zeit kaufen sie zb. noch kohle in china für ihre kraftwerke, oder setzten auf auf neue fertigungsnalagen.
das ist aber nur der erste winzige kleine schritt.
__________________
Tausendkilometer Bikeblog
sakura ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anti-Lenkerbruch forward Komplett-Räder und Rahmen 12 18.12.2004 09:25
Anti Street Bike John Kerry Komplett-Räder und Rahmen 7 28.09.2004 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:59 Uhr.


 

Search Engine Optimization by vBSEO 3.1.0