Zurück   outdoorCHANNEL > MountainBIKE > Biker-Leben > Anderes
Registrieren »    Hilfe »
Galerie Hilfe Benutzerliste Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.09.2005, 18:58   #1 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von mini
 
Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.036
Standard Allgemeiner Laberthread

So, ich mach mal den Thread hier auf für alle Sachen die sonst "offtopic" sind. Dann muss man nicht die oft lebhaften Diskussionen abbrechen die mit dem ursprünglichen Thema schon lange nichts mehr zu tun haben sondern kann hierher wechseln.

Und falls hier niemand posten will kann man den Thread ja wieder schließen.
__________________
Schöne Grüße, Mini

----------------------------------------------
Eigentlich wollte ich mich geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet.
mini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 19:10   #2 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von mini
 
Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.036
Standard

Wir haben in einem anderen Thread schon drüber filosofiert ob die Politik unser Land im Griff hat und ob die Politiker was taugen. Jetzt ist ja wieder Wahlkampfzeit und die Versprechungen der Politiker werden wieder mal größer als es das Haushaltsdefizit zulässt. Heute habe ich noch einen Werbespot der NPD im Radio gehört bei dem sich mir der Magen beinahe umgedreht hat, danke ich bin bedient.

Leider scheint es mir so, das weder Rot/Grün noch Schwarz/Gelb den Karren wirklich aus dem Dreck ziehen können. Und, mal nebenbei bemerkt, was bekommen Biker eigentlich versprochen? Gar nix weil Randgruppe?
__________________
Schöne Grüße, Mini

----------------------------------------------
Eigentlich wollte ich mich geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet.
mini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 19:25   #3 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sebastian_r
 
Registriert seit: 22.04.2004
Ort: Aargau
Beiträge: 3.262
Standard

Nee, gar nix da keine Lobby!

Was D fehlt ist eine Partei die ehrlich mit den Leuten ist. Ich weiss nicht, wäre die wirklich so chancenlos? Ich meine eine Partei, die sagt: "So Leute, der Karren ist in den Dreck gefahren. Einfach nur draufsitzen und warten bis er wieder losfährt hilft jetzt nicht mehr. Jetzt heisst es anpacken!"
Das deutsche Volk kann das grundsätzlich! Nach dem Krieg haben sie es bewiesen!
Oder ist der Neid auf den V6 im Mercedes des Nachbarn inzwischen so stark geworden?
__________________
Sicher sind Schiffe nur in Hafen. Aber dafür sind Schiffe nicht gebaut!

Mais au fond c'est tout simple
Si nous regardons tout autour
Si nous apprécions le moment
Trouver le paradis n'est plus difficile! (Encore)
sebastian_r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 19:40   #4 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von elendil
 
Registriert seit: 19.12.2002
Ort: Karlsruhe und Bad Liebenzell
Beiträge: 5.444
elendil eine Nachricht über ICQ schicken elendil eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Ja, nur scheint es den Deutschen erst richtig dreckig gehen zu müssen bevor sie das merken. Ich bin zuversichtlich, dass es wieder bergauf geht, die (großen) Parteien scheinen zumindest ansatzweise gute Reformen und Konzepte zu haben, aber KEINE bietet eine wirklich umfassend gute Lösung. Meiner Meinung nach gibt es zur Zeit nur mäßige oder völlig unbrauchbare Konzepte. Ich hoffe nur, dass die Wahlbeteiligung hoch ist. Lieber eine ungültige Stimme als keine Stimme, das predige ich jedem der nicht hingehen will.
__________________
***www.daedalous.com***www.young-melodists.de***

elendil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 19:42   #5 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von mini
 
Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.036
Standard

Ist halt ein psychologisches Problem. Wenn man nicht mehr auf die Malediven fliegen kann sondern nur noch nach Mallorca dann haben viele schon ein Problem. Geld ist eigentlich auch da, nur wills keiner ausgeben weil man ja nicht weiss, was noch kommt. Vielleicht wird man arbeitslos oder verdient einfach nicht mehr soviel Geld. Also bleiben die Leute auf ihrem erspartem sitzen und geben nichts aus. Dadurch lahmt die Konjunktur was natürlich dazu führt, das die Leute noch mehr Angst bekomen.

Dagegen würde glaube ich nur eine gradlinige und glaubwürdige Politik helfen aber die ist nicht in Sicht. Nach dem derzeitigen Stand ist kein Wahlprogramm, egal welcher Partei, finnzierbar. Also, wen soll man wählen?
__________________
Schöne Grüße, Mini

----------------------------------------------
Eigentlich wollte ich mich geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet.
mini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 19:42   #6 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von Luke
 
Registriert seit: 19.10.2004
Beiträge: 1.874
Standard

Vielleicht kippen mal die Bundesländer die es noch haben die dusselige Zwei-Meter-Regel.
Zum ernsteren Teil der Frage, kommt mir auch jedesmal die kalte Wut hoch, wenn ich diese institutionalisierten Neonazis höre. Jeder von denen sollte vom Bund eine Reise nach Yad Vashem gesponsert kriegen. Jeder der noch einen letzten Funken Verstandes in der braunen Birne hat, sollte seine Positionen mal überdenken.
Ich habe schon briefgewählt und noch leichte Bauchschmerzen ob richtig. Eigentlich bräuchten wir wohl zwei Bundesregierungen. Eine schwarz-gelbe für eine ambitionierte Wirtschaftspolitik und eine rot-grüne für Gesellschafts-, Umwelt-, Außen- und Innenpolitik (dann aber bitte ohne Otto Schily, der ja selbst den Günther Beckstein noch auf der rechten Spur überholt. Hannah Arendt hat mal geschrieben „je beharrlicher die Menschen an dem alten Kodex festhielten, desto eifriger werden sie sich dem Neuen anpassen.“) Was ich für verheerend hielte wäre eine große Koalition, nach der es z.Zt. leider aussieht. Spätestens ein halbes Jahr nach Unterzeichnung des Koalitionsvertrages ginge wieder der Wahlkampf los. Jede Partei wäre ja gezwungen, sich auf Kosten der anderen zu profilieren. Dazu kommt, das eine große Koalition nur drei Stimmen Mehrheit im Bundesrat hätte, da ja die ganzen schwarz-gelben Landesregierungen nicht dabei wären. Gegen die große Koalition sehe ich nur eine plausible Wahlentscheidung, egal für welches Lager. Erststimme der großen Partei, Zweitstimme für den kleinen Partner, so sieht man idealiter beide Parteien im Parlament repräsentiert. Aber Elendil hat Recht. Wählen gehen. Über mangelnde Mitbestimmungsmöglichkeiten jammern und nicht wählen geht gar nicht!

Wenn dies schon ein allgemeiner Laberthread wird, stelle ich mal die Flaggenfrage. Ich nehme an, ursprünglich war der Teil des Benutzerkontos wohl mal gedacht, um seine Nationalität anzugeben. Warum habt Ihr Eure Flaggen so ausgesucht. Ich fang mal bei mir an. Seit frühester Kindheit war ich mit meinen Eltern jedes Jahr in Skandinavien in Urlaub. Norwegen hat mich einfach wegen seiner unglaublichen landschaftlichen Vielfalt, die es außer vielleicht in Neuseeland, Kanada und den USA wohl nirgends mehr auf der Erde giebt, immer am meisten fasziniert. Man hat alles, dichten Urwald, lichten Laubwald, Kulturlandschaft, Hochgebirge, das Meer und alles direkt nebeneinander. Außerdem liebe ich die skandinavische Mentalität. Nicht alles ist so bierernst, die Menschen sind vielfach hilfsbereiter, aufgeschlossener, gerade gegenüber Ausländern. Norwegen ist und bleibt mein Traumland, in dem ich auf jedem Fall einmal leben möchte. (Die haben übrigens auch gerade gewählt und einen Regierungswechsel zu rot-grün vollzogen)
Luke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 19:45   #7 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von mini
 
Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.036
Standard

Meine Flagge ist die von Micronesien, finde das passt zum Nickname.
__________________
Schöne Grüße, Mini

----------------------------------------------
Eigentlich wollte ich mich geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet.
mini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 20:00   #8 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von sebastian_r
 
Registriert seit: 22.04.2004
Ort: Aargau
Beiträge: 3.262
Standard

Was es braucht, damit jemand sein Erspartes wieder beginnt auszugeben: Eine konstante Linie über die nächten paar jahre. Wenn man weiss, was an finanziellen Belastungen kommt, dann kann man auch planen, wie viel man ausgibt.

Aber ist das Problem mit dme Konsum nicht auch ein aderes? Haben nicht viele in den Hype Jahren 1998 bis 2001 schöne, neue teure Sacehn auf Kredit gekauft? Tja, nun muss man die Raten zahlen, nix ist mit neuem Konsum! Solche Effekte können ganz stark sein! Immerhin redet die Regierung bei einem Wachstum von 1% von einem Problem, 3% oder 4% ist toll. Es braucht also gar nciht so viele Leute, die erst mal Raten zahlen, wenn dann noch ein paar Sparer dazu kommen....

Und ehrlich: Die Sparer verstehe ich nicht! Sparen in D für's Alter macht wenig Sinn. Wenn D so weiter macht, passiert in den nächsten 10 Jahren das, was letztes Jahrhundert schon zweimal passiert ist: Der Staat sammelt einen Teil der privaten Vermögen ein. Letztes Jahrhundert war das beide male üner 90% (kein Schriebfehler!)- diesmal wird es wohl deutlich weniger sein. Trotzdem: Wer für seine Altersvorsorge so spart, dass der deutsche Staat von dem Vermögen weiss (und Zugriff hätte), der baut auf Sand! Lieber das Vermögen so ablegen, dass der Statt keinen Zugriff hat (und trotzdem korrekt Steuern auf die Zinsen zahlen!!!)
__________________
Sicher sind Schiffe nur in Hafen. Aber dafür sind Schiffe nicht gebaut!

Mais au fond c'est tout simple
Si nous regardons tout autour
Si nous apprécions le moment
Trouver le paradis n'est plus difficile! (Encore)
sebastian_r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 20:04   #9 (permalink)
Moderator
 
 
Benutzerbild von mini
 
Registriert seit: 26.10.2003
Beiträge: 3.036
Standard

Geld ins Ausland, womöglich in die Schweiz?

Wahrscheinlich ist die Idee gar nicht so schlecht. Wenn die Verschuldung der öffentlichen Hand so weiter geht (derzeit ca. 1,4 Billionen Euro) bleibt eh nix anderes übrig als eine Währungsreform. Bis dahin sollte man sein Geld ins Ausland transferiert haben oder in Sachwerte angelegt haben.
__________________
Schöne Grüße, Mini

----------------------------------------------
Eigentlich wollte ich mich geistig duellieren, aber ich sehe Sie sind unbewaffnet.
mini ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2005, 20:08   #10 (permalink)
zec
Erfahrener Benutzer
 
 
Benutzerbild von zec
 
Registriert seit: 04.10.2003
Ort: Kärnten
Beiträge: 5.362
Bilder: 12
Standard

@Luke: Bin Kärntner Slowene, sprich ich gehöre der slowenischen Minderheit in Kärnten an und meine Muttersprache ist Slowenisch. Deswegen auch die slowenische Flagge.
__________________
Sehr zu empfehlen: www.sukisuki.at
Bohn´s not dead - Grafik vom Feinsten
zec ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an




Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:36 Uhr.


 

Search Engine Optimization by vBSEO 3.1.0